Universität Fribourg Université de Fribourg Suisse | Universität Freiburg Schweiz Studienangebot

Umweltwissenschaften

Kurzbeschreibung

Der anthropogene Klimawandel, die Degradierung der Natur und der Verlust der biologischen Vielfalt, aber auch die nachhaltige Energieerzeugung, die Erschöpfung der Ressourcen und die Abfallentsorgung erfordern sofortiges Handeln und eine verantwortungsvolle Governance. Die Bewältigung dieser ökologischen Herausforderungen hat bereits ethische Bedenken, Dilemmata und Konflikte verursacht und wird diese zukünftig in zunehmendem Masse hervorrufen. Die Bachelor-Nebenprogramme in Umweltwissenschaften ergänzen die im Hauptstudium erworbenen Kompetenzen durch Spezialwissen in den Umweltwissenschaften und Umweltgeisteswissenschaften mit einem speziellen Fokus auf die Umweltethik. Der Fokus liegt dabei auf der Lösung von Governance-Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimawandel. Die einzigartigen Kompetenzen, die in diesen Bachelor-Nebenprogrammen erworben werden, ermöglichen eine integrative und umfassende Sensibilisierung für die Analyse und Lösung von Umweltkonflikten.

Profil des Studienprogramms anzeigen

Profil des Studienprogramms

Die Bachelor-Nebenprogramme in Umweltwissenschaften werden in drei Optionen angeboten: Umweltwissenschaften, Umweltrecht und Umweltpraxis. Alle Nebenprogramme umfassen vier Grundkurse, die eine Einführung in die verschiedenen Bereiche der Umweltwissenschaften vermitteln, ein Wahlpflichtprogramm in den Umweltgeisteswissenschaften und der Umweltethik, Exkursionen und ein interfakultäres Wahlprogramm aus allen fünf Fakultäten der Universität Freiburg.

Umweltwissenschafte (30 ECTS-Kreditpunkte): Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse in allen Bereichen der Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Umweltgeisteswissenschaften und Umweltethik.

Umweltrech (60 ECTS-Kreditpunkte): Die Studierenden erhaltenen einen grundlegenden Einblick in das Umweltrecht und erwerben Grundkenntnisse in allen Bereichen der Umweltwissenschaften, insbesondere in den Umweltgeisteswissenschaften und der Umweltethik.

Umweltpraxis (60 ECTS-Kreditpunkte): Über die Grundkenntnisse in allen Bereichen der Umweltwissenschaften und einen besonderen Schwerpunkt in Umweltgeisteswissenschaften und der Umweltethik hinaus sammeln die Studierenden im Rahmen eines Praktikums praktische Erfahrungen.

Struktur der Kurse und Seminare
Alle Bachelor-Nebenprogramme der Umweltwissenschaften haben die folgende Struktur: In den Grundkursen werden die Probleme und Ansätze der verschiedenen für die Umweltwissenschaften relevanten Disziplinen vorgestellt. Diese umfassen ausgewählte Disziplinen der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Die Studierenden vertiefen ihre Kompetenzen im Rahmen eines Wahlpflichtprogramms in den Umweltgeisteswissenschaften und eines Wahlprogramms in allen anderen Disziplinen der Umweltwissenschaften.
Das Wahlprogramm in den Umweltgeisteswissenschaften besteht aus Pflichtveranstaltungen in den Umweltgeisteswissenschaften sowie aus umweltwissenschaftlichen Lehreinheiten des bestehenden Studienangebots der Universitäten Freiburg und Bern. In allen drei Studienprogrammen nehmen die Studierenden an drei Exkursionen im Rahmen des Seminars «Brennpunkte nachhaltiger Entwicklung» teil. Die Studierenden besuchen Kurse im Umfang von mindestens 2 ECTS-Kreditpunkten von mindestens zwei Fakultäten der Universität Freiburg. Die Studierenden stellen ihre Wahlfächer nach ihren Interessen und Spezialisierungen zusammen.

Erworbene Kompetenzen
Mit diesen Bachelor-Nebenprogrammen ergänzen die Studierenden ihr Hauptprogrammstudium mit Kompetenzen zum Erkennen der ethischen Implikationen in der Umweltpraxis. Darüber hinaus erwerben sie einführende naturwissenschaftliche, ökonomische und juristische Kenntnisse über die umweltpolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Das Studium an der mehrsprachigen Universität Freiburg ermöglicht den Studierenden den Erwerb von Sprachkompetenzen in Deutsch und Französisch.

Studienaufbau

Studienstruktur

30/60 ECTS-Kreditpunkte als Nebenprogramm

Studienplan

http://studies.unifr.ch/go/DVvZG

Zulassung

Folgende schweizerische Vorbildungsausweise berechtigen zur Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg:

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität
  • Berufs- oder Fachmaturitätsausweis + Zeugnis über die Ergänzungsprüfung der Schweizer Maturitätskommission (Passerelle)
  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH)

Eine Liste aller weiteren anerkannten schweizerischen Vorbildungsausweise befindet sich auf der Webseite von swissuniversities: http://studies.unifr.ch/go/de-admission-swiss-certificates

Ausländische Vorbildungsausweise werden grundsätzlich nur anerkannt, wenn sie im Wesentlichen einer schweizerischen gymnasialen Maturität entsprechen. Sie müssen einen allgemein bildenden Charakter aufweisen. Als allgemein bildend gilt ein ausländischer Vorbildungsausweis, wenn in den letzten drei Schuljahren der Sekundarstufe II durchgehend mindestens sechs allgemein bildende, voneinander unabhängige Fächer gemäss folgender Liste absolviert wurden:

  1. Erstsprache
  2. Zweitsprache
  3. Mathematik
  4. Naturwissenschaften (Biologie oder Physik oder Chemie)
  5. Geistes- und Sozialwissenschaften (Geographie oder Geschichte oder Wirtschaft/Recht)
  6. Frei wählbar (Informatik oder Philosophie oder eine zusätzliche Sprache oder ein Fach aus den Fächergruppen 4 oder 5)

Die allgemeinen sowie die länderspezifischen Mindestanforderungen für ausländische Vorbildungsausweise für die Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg befinden sich auf der Webseite von swissuniversities: http://studies.unifr.ch/go/de-admission-countrylist
Zusätzlich muss der Nachweis ausreichender Deutsch- oder Französischkenntnisse erbracht werden.

Als Grundlage für die Bewertung von ausländischen Vorbildungsausweisen gelten die «Empfehlungen der CRUS vom 7. September 2007 für die Bewertung ausländischer Reifezeugnisse» (http://studies.unifr.ch/go/crus07de). Die Zulassungsbestimmungen sind jeweils für das angegebene akademische Jahr gültig. Das Rektorat der Universität Freiburg behält sich das Recht vor, sie jederzeit zu ändern.