Universität Fribourg Université de Fribourg Suisse | Universität Freiburg Schweiz Studienangebot

Psychologie

Kurzbeschreibung

Wer sich für das menschliche Erleben und Verhalten interessiert, liegt mit einem Studium der Psychologie genau richtig. Hier wird untersucht, wie Gefühle, Erfahrungen, Gelerntes oder Motivationen auf uns einwirken und welche Rolle das kulturelle und soziale Umfeld spielt. Auf Bachelor-Stufe wird besonders Wert darauf gelegt, dass die Studierenden ihre Alltagstheorien stetig mit den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Psychologie konfrontieren.
Während des dreijährigen Studienprogramms werden sie mit den fachlichen Grundlagenkenntnissen, den Arbeitstechniken der Forschung, den verschiedenen Anwendungsbereichen der Psychologie und mit Basiskompetenzen der psychologischen Diagnostik und Beratung vertraut gemacht. Ein zweimonatiges Praktikum und eine schriftliche Arbeit krönen die Ausbildung zum Bachelor.
Einzigartig am Psychologie-Studium an der Universität Freiburg ist zudem die Zweisprachigkeit im Lehrbetrieb: Hier werden Studienprogramme auf Deutsch, Französisch oder als Kombination beider Sprachen angeboten.

Profil des Studienprogramms anzeigen

Profil des Studienprogramms

Das Studium der Psychologie führt die Studierenden an die Wissenschaft der Psychologie heran, die sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten befasst. Dabei werden motivationale, emotionale, kognitive und psychomotorische Prozesse untersucht, die sich in einem kulturellen und sozialen Kontext abspielen und die mehr oder weniger direkt in der biologischen Ausstattung des Menschen verwurzelt sind.

Die psychologische Praxis stützt sich auf Bestandteile dieses wissenschaftlichen Wissens und auf die sogenannten Alltagstheorien der Psychologinnen und Psychologen. Im Studium wird Wert darauf gelegt, dass die Alltagstheorien der einzelnen Studierenden in aktiver Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Psychologie konfrontiert werden.

Dieses Studium führt zur Verleihung des Titels eines Bachelor of Science und vermittelt u.a. die Grundkenntnisse psychologischer Tätigkeiten in den Bereichen Diagnostik und Counselling.

Die Psychologie an der Universität Freiburg zeichnet sich ausserdem durch ihre Zweisprachigkeit aus. Das Departement für Psychologie bietet Studienprogramme auf Deutsch, Französisch und auch zweisprachig an.

Inhalte und Grundaufbau des Studiums
Im ersten Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf dem Überblick über den Studienbereich, auf einem ersten Kontakt mit den akademischen Arbeitstechniken und auf den Einführungen in die verschiedenen Gebiete der Psychologie. Ausserdem werden methodische Kenntnisse und Forschungskompetenzen systematisch aufgebaut.

Im zweiten Studienjahr, das gekennzeichnet ist durch die Erweiterung von Methodik- und Grundlagenkenntnissen, durch die Einführung in Anwendungsbereiche der Psychologie und eine Heranführung an praktisch-psychologische Basiskompetenzen, die die psychologische Diagnostik und die psychologische Beratung (Counselling) betreffen.

Das dritte Jahr sieht die weitere Vertiefung von Grundlagenfächern und Anwendungen vor, die Absolvierung eines zweimonatigen Praktikums und das Schreiben einer Bachelorarbeit.

Berufsmöglichkeiten und Weiterbildung
Das Bachelorstudium der Psychologie bereitet auf die folgenden Tätigkeitsbereiche vor: Diagnostik, Beratung, Psychologische Interventionen wie Prävention oder Psychotherapie und auf die wissenschaftliche Forschung in diesen Bereichen.

Die Tätigkeitsbereiche erstrecken sich besonders auf das Gesundheitswesen, das Erziehungswesen und auf die Arbeitswelt.

Für die berufliche Tätigkeit als Psychologin oder Psychologe sind für die meisten Berufe neben dem Bachelor unbedingt der Master erforderlich und teilweise wird eine praktische Zusatzqualifikation benötigt. Als wichtigste psychologische Berufsfelder sind die klinische Psychologie, die Arbeits-, Betriebs- & Organisationspsychologie, die Marktforschung & Werbung, die Schulpsychologie, die Umweltpsychologie, die Verkehrspsychologie und die Medienpsychologie zu nennen.

Als zentrales Weiterbildungsangebot für eine noch stärkere Forschungsqualifikation, zum Beispiel für die berufliche Tätigkeit an der Universität, ist nach dem Master das Doktorat vorgesehen.

Studienaufbau

Studienstruktur

180 ECTS-Kreditpunkte, 6 Semester

Studienplan

http://studies.unifr.ch/go/lvBrp

Zulassung

Folgende schweizerische Vorbildungsausweise berechtigen zur Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg:

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität
  • Eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen
  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH)

Eine Liste aller weiteren anerkannten schweizerischen Vorbildungsausweise befindet sich auf der Webseite von swissuniversities: https://www.swissuniversities.ch/de/services/zulassung-zur-universitaet/schweizerische-ausweise/

Ausländische Vorbildungsausweise werden grundsätzlich nur anerkannt, wenn sie im Wesentlichen einer schweizerischen gymnasialen Maturität entsprechen. Sie müssen einen allgemein bildenden Charakter aufweisen. Als allgemein bildend gilt ein ausländischer Vorbildungsausweis, wenn in den letzten drei Schuljahren der Sekundarstufe II durchgehend mindestens sechs allgemein bildende, voneinander unabhängige Fächer gemäss folgender Liste absolviert wurden:

  1. Erstsprache
  2. Zweitsprache
  3. Mathematik
  4. Naturwissenschaften (Biologie oder Physik oder Chemie)
  5. Geistes- und Sozialwissenschaften (Geographie oder Geschichte oder Wirtschaft/Recht)
  6. Frei wählbar (zusätzliche Sprache oder ein Fach aus den Fächergruppen 4 oder 5)

Die allgemeinen sowie die länderspezifischen Mindestanforderungen für ausländische Vorbildungsausweise für die Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg befinden sich auf der Webseite von swissuniversities: https://www.swissuniversities.ch/de/services/zulassung-zur-universitaet/laender/
Zusätzlich muss der Nachweis ausreichender Deutsch- oder Französischkenntnisse erbracht werden.

Als Grundlage für die Bewertung von ausländischen Vorbildungsausweisen gelten die «Empfehlungen der CRUS vom 7. September 2007 für die Bewertung ausländischer Reifezeugnisse» (http://studies.unifr.ch/go/crus07de). Die Zulassungsbestimmungen sind jeweils für das angegebene akademische Jahr gültig. Das Rektorat der Universität Freiburg behält sich das Recht vor, sie jederzeit zu ändern.

Varianten

Wird auch als Nebenprogramm angeboten (60/30 ECTS-Kreditpunkte).