Universität Fribourg Université de Fribourg Suisse | Universität Freiburg Schweiz Studienangebot

Geographie

Kurzbeschreibung

Das Studium der Geographie führt die Studierenden zu einem vertieften Verständnis von Prozessen in Natur und Gesellschaft und deren zunehmend komplexeren Wechselbeziehungen. Die Disziplin ist von grosser gesellschaftlicher Relevanz. So setzen sich Studierende mit aktuellen Fragen unserer Umwelt auseinander, zum Beispiel mit den Themen Klimaveränderung, Verstädterung oder Ressourcenverknappung.
Die Studierenden erwerben Kenntnisse in drei Hauptrichtungen der Geographie: In Humangeographie, physischer Geographie sowie Geographischen Informationssystemen. Zum Studium gehört ferner das Verfassen einer eigenen Forschungsarbeit.
An der Universität Freiburg wird Geographie mit Blick auf Relevanz und konkrete Anwendungen des vermittelten Wissens hin unterrichtet. Durch dieses Studienprogramm erwerben die Studierenden wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Qualifikationen, die entsprechende Berufsmöglichkeiten eröffnen.

Profil des Studienprogramms anzeigen

Profil des Studienprogramms

Motivation
Die Geographie ist eine höchst anwendungsorientierte und gesellschaftlich relevante Wissenschaft, welche sich z.B. mit Fragen unserer Umwelt wie Klimaänderung, Verstädterung oder Ressourcenverknappung beschäftigt. Diese zeitlich relativ schnellen ablaufenden Veränderungen stellen die Gesellschaft heute vor bedeutende Herausforderungen. Diese hoch-komplexen Prozessketten zwischen Natur und Gesellschaft sind heute nur in stark interdisziplinären Lösungsansätzen zu bewältigen. Gerade dazu liefert die integrative Geographie einen bedeutenden Beitrag. Die bedeutendsten Forschungsgegenstände der Geographie sind Raum und Zeit, das heisst vor allem für die Gesellschaft relevanten Prozesse, die in verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen ablaufen. Die Geographie ist ein stark interdisziplinäres Fach und liegt an der Schnittstelle zwischen Natur- und Sozialwissenschaften.

Das Bachelorstudium in Geographie erlaubt den Studierenden ein vertieftes Verständnis von Prozessen in Natur und Gesellschaft, die durch deren zunehmenden Wechselbeziehungen geprägt sind. Im Bachelorstudium an der Universität Freiburg werden zur Zeit drei Hauptrichtungen in der Geographie gelehrt. Es sind dies die Humangeographie, die physische Geographie sowie der Bereich der Geographischen Informationssysteme, welche einen umfassenden Einblick in Beschaffenheit und Prozesse der Litho-, Hydro-, Kryo-, Bio- und Atmosphäre sowie in den wirtschaftlichen, städtischen und politischen Entwicklungen und ihre Folgen auf unsere Umwelt erlauben.

Ausbildungsziele und Berufsperspektiven
Ziel des Bachelorstudiums ist die Vermittlung einer wissenschaftlichen fundierten und praxisorientierten Qualifikation sowie eines berufsrelevanten Abschlusses, welches den Absolventinnen und Absolventen entsprechende Berufsmöglichkeiten eröffnet. Besondere Betonung liegt hierbei auf die Relevanz und Anwendung dieser Kenntnisse. Mit den beiden Themenbereichen der Human- und der physischen Geographie erhalten die Studierenden ein umfassendes Basiswissen und – Verständnis der Beziehungen zwischen Natur und Gesellschaft deren Einfluss auf die verschiedenen Sphären. Zudem sind die Absolventinnen und Absolventen mit Abschluss des Studiums qualifiziert mit den erlernten wissenschaftlichen Methoden, u.a. der Geographischen Informationssysteme, raumbezogene Probleme auf verschiedenen Massstabsebenen zu analysieren, unterschiedliche Aspekte mit unterschiedlichen Perspektiven in ihrer Bedeutung abzuwägen, zu interpretieren und zu bewerten, um daraus mögliche Lösungsansätze zu entwickeln. Die Abfassung einer Forschungsarbeit befähigt die Studierenden, mit Hilfe einer engen Betreuung selbständig wissenschaftliche und gesellschaftlich relevante Fragen zu bearbeiten.

Konsequent auf den Inhalten dieser gemeinsamen Studiengrundlagen aufbauend, erwerben die Studierenden ein breit ausgelegtes geographisches Basiswissen in der physischen Geographie, der Humangeographie und Geographischen Informationssysteme. Damit sind sie nach ihrem Abschluss bestens qualifiziert in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, der Verwaltung oder Wissenschaft zu arbeiten. Geographen finden meist ohne Verzögerung eine Anstellung in einem von ihnen bevorzugten Arbeitsbereich.

Studienaufbau

Studienstruktur

120 ECTS-Kreditpunkte + 60 ECTS-Kreditpunkte in einem oder zwei Nebenprogrammen nach Wahl, 6 Semester

Studienplan

http://studies.unifr.ch/go/0fTFn

Zulassung

Folgende schweizerische Vorbildungsausweise berechtigen zur Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg:

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität
  • Eidgenössisches Berufs- oder Fachmaturitätsausweis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen
  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH)

Eine Liste aller weiteren anerkannten schweizerischen Vorbildungsausweise befindet sich auf der Webseite von swissuniversities: http://studies.unifr.ch/go/de-admission-swisscertificates

Ausländische Vorbildungsausweise werden grundsätzlich nur anerkannt, wenn sie im Wesentlichen einer schweizerischen gymnasialen Maturität entsprechen. Sie müssen einen allgemein bildenden Charakter aufweisen. Als allgemein bildend gilt ein ausländischer Vorbildungsausweis, wenn in den letzten drei Schuljahren der Sekundarstufe II durchgehend mindestens sechs allgemein bildende, voneinander unabhängige Fächer gemäss folgender Liste absolviert wurden:

  1. Erstsprache
  2. Zweitsprache
  3. Mathematik
  4. Naturwissenschaften (Biologie oder Physik oder Chemie)
  5. Geistes- und Sozialwissenschaften (Geographie oder Geschichte oder Wirtschaft/Recht)
  6. Frei wählbar (zusätzliche Sprache oder ein Fach aus den Fächergruppen 4 oder 5)

Die allgemeinen sowie die länderspezifischen Mindestanforderungen für ausländische Vorbildungsausweise für die Zulassung zum Bachelorstudium an der Universität Freiburg befinden sich auf der Webseite von swissuniversities: http://studies.unifr.ch/go/de-admission-country-list
Zusätzlich muss der Nachweis ausreichender Deutsch- oder Französischkenntnisse erbracht werden.

Als Grundlage für die Bewertung von ausländischen Vorbildungsausweisen gelten die «Empfehlungen der CRUS vom 7. September 2007 für die Bewertung ausländischer Reifezeugnisse» (http://studies.unifr.ch/go/crus07de). Die Zulassungsbestimmungen sind jeweils für das angegebene akademische Jahr gültig. Das Rektorat der Universität Freiburg behält sich das Recht vor, sie jederzeit zu ändern.

Varianten

Wird auch als Nebenprogramm angeboten (60/30 ECTS-Kreditpunkte).