Universität Fribourg Université de Fribourg Suisse | Universität Freiburg Schweiz Studienangebot

 
 

Soziologie

Freiburger Profil

Das Departement für Sozialarbeit, Sozialpolitik und globale Entwicklung bietet die Betreuung von Dissertationen in Soziologie zu verschiedenen Themen an. Es besteht eine breite Expertise von Methoden zur Betreuung der Forschung. Doktorate am Departement für Sozialarbeit, Sozialpolitik und globale Entwicklung beziehen sich auf Grundlagenforschung wie auch angewandte Forschung. Betreut wird individuell oder im Rahmen eines Doktoratsprogramms.
Für Soziologie wird das Doktoratsprogramm Social Problems and Social Welfare (PROWEL) in Zusammenarbeit mit der Universität Neuchâtel in englischer Sprache angeboten. Das Programme Doctoral Romand en Sociologie (PDRS) wird finanziert von der Conférence Universitaire de Suisse Occidentale (CUSO), und findet in französischer Sprache statt. Im Rahmen des Doktoratsprogramms PROWEL werden inhaltliche methodologische und arbeitstechnische Inhalte angeboten. Zum anderen, stellen die Doktorierenden ihre Arbeit regelmässig vor. Sie erhalten dazu Kommentare und Rückmeldungen von internationalen Expertinnen und Experten, Professorinnen und Professoren und ihren Kolleginnen und Kollegen. Zudem erhalten sie die Gelegenheit, sich national und international zu vernetzen. Doktorierende werden motiviert und unterstützt, ihre Resultate an nationalen und internationalen Tagungen zu präsentieren.

Inhalt, Methoden und Sprache der Doktoratsarbeit werden mit der betreuenden Professorin oder dem Professor, der betreuenden Privatdozentin oder dem Privatdozenten vereinbart.

Professorinnen und Professoren, die berechtigt sind, Dissertationen zu betreuen

  • Prof. Andreas Hadjar

Spezialisierungsbereiche:
– Ungleichheiten entlang der Achsen soziale Herkunft, Geschlecht, Migration
– Sozialstrukturen im Vergleich: Bildungssysteme, Wohlfahrtsstaatsregimes
– Bildungs- und Statuserwerb, Lebenschancen
– Subjektives Wohlbefinden
– Werthaltungen, Einstellungen, politische Partizipation
– Jugend: Sozialisation, Gewalt, Delinquenz
– Quantitative Methoden, mixed-method designs, qualitative Methoden, Longitudinalanalysen, komparative Methoden/Mehrebenenanalysen

Leitung von Dissertationen in deutscher und englischer Sprache.

Studienaufbau

Studienstruktur

Es können keine ECTS-Kreditpunkte erworben werden.

Doktoratsschule

http://studies.unifr.ch/go/phd-prowel
https://sociologie.cuso.ch

Zulassung

Die Zulassung zum Doktorat setzt einen universitären Bachelor- und Masterabschluss oder einen gleichwertigen Studienabschluss einer von der Universität Freiburg anerkannten Universität voraus.

Vor der Anmeldung muss eine Professorin oder ein Professor kontaktiert werden, die oder der bereit ist, die Dissertation zu betreuen.

Es besteht kein Anspruch darauf, zum Doktorat zugelassen zu werden.

Die jeweiligen Zulassungsbedingungen der einzelnen Doktorats-Studienprogramme bleiben vorbehalten.